Projektwoche „Mittelalter“

von Gundula Dobrig

Vom 25. bis 29. März 2019 trafen sich die sechsten Klassen der Prager und Chemnitzer Waldorfschulen zur gemeinsamen Projektwoche in Marianska, Tschechien.

Die Zusammenarbeit mit den tschechischen Lehrerinnen, Frau Bejsakova und Frau Liberdova, war sehr gut. Das ist auch den hervorragenden deutschen Sprachkenntnissen von Frau Liberdova zu verdanken.

Die Kinder hatten bei den verschiedenen Aktivitäten vielfältige Möglichkeiten für persönliche Begegnungen. Sie konnten dabei Besonderheiten, Stärken und Schwächen des jeweiligen Gegenübers kennen lernen.

- gemeinsame Wanderung in die Umgebung von Marianska
- Führung durch die Burg in Horni hrad
- Schatzsuche in der Burg
- Führung durch den botanischen Garten in Horni hrad
- gemeinsamer Gesang von Chorälen in der Kapelle in Horni hrad
- Bogenschießen, Slack line, Messerwerfen, Katapultschießen mit Papierkugeln, Schwertkampf (mit Plastikschwertern),
- Schmieden von einfachen Gegenständen
- Falknershow
- Besuch der königlichen Münzstätte

Die Kinder waren sehr zufrieden mit der Klassenfahrt. Sowohl die deutschen als auch die tschechischen Kinder haben nachgefragt, wann das nächste Treffen stattfinden wird.

 Die Projektwoche stellt einerseits eine Ergänzung zum Geschichtsunterricht dar, wo in den 6. Klassen das Thema „Mittelalter“ behandelt wird. Andererseits ist sie auch ein wichtiger Beitrag, der den Kindern das Kennenlernen und bessere Verstehen des jeweiligen Nachbarlandes ermöglicht.

Maria Strauß

 

 

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sachsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Zurück