Chemnitzer Chorallen

Die Chemnitzer Chorallen – Chor der Waldorfschule Chemnitz – wurden 2008 unter ihrem Leiter Werner Haas gegründet. Bald entstanden außerordentliche Auftritte wie z.B. bei der Uraufführung der Müllkantate von Werner Haas, ein Auftragswerk der Chemnitzer Stadtwerke zu den Tagen der offenen Tür am Weißen Weg und bei der ASR. Seit 2009 pflegt der Chor eine Partnerschaft mit dem Chor der Freien Waldorfschule Ulm. Gemeinsame Begegnungstage zeigten das steigende Niveau beider Chöre. 2010 nahmen die Chorallen an der Chemnitzer Museumsnacht teil und gestalten jährlich die Feste der Schule und das Weihnachtskonzert. Im kommenden Oktober 2013 gründet sich eine internationale Partnerschaft mit Chören aus Prag, Krakau und Wroclaw. Gemeinsam werden die Chemnitzer Chorallen in der Stadthalle auftreten mit dem renommierten Prager Kinderchor „Rolnicka“ (Leitung: Chordirektor Karel Virgler), dem Philharmonischer Knabenchor Krakau (Leitung: Prof. Matynian) und dem Kinderchor Wroclaw. Gemeinsam singen die Chöre Werke Tschechischer und Polnischer Komponisten und wirken mit bei der Aufführung der Carmina Burana von Carl Orff.

Chorfestival Choros